Idee

Ehrenamtliche Familiengesundheitspaten gesucht!

16.07.2019 / Zeitraum Bewerbungen ab sofort. Schulungsbeginn: 22. August 2019 / Luisa Ullrich, Projektkoordinatorin (Städtisches Klinikum Görlitz gGmbH )

Mit der Geburt eines Kindes ändert sich einiges und es gibt viele Fragen. Fehlt Familien dieses Wissen, schließen im Görlitzer Raum ehrenamtliche Familiengesundheitspaten genau diese Lücke.


Mehrwert für junge Familien und Engagierte

Um die gesundheitliche und soziale Entwicklung von Babys und Kleinkindern zu fördern, werden bei den Familiengesundheitspaten ehrenamtliches Engagement und junge Familien zusammengebracht. Mindestens zehnmal besuchen die Familiengesundheitspaten die Familie, idealerweise von der Schwangerschaft bis ins dritte Lebensjahr des Kindes. Der Pate nimmt dabei die Rolle des Zuhörers, Ansprechpartners und Beraters der Familie ein. Wie ein Lotse im Dschungel der vielen Angebote berät sie über Informationsveranstaltungen, klärt über die Entwicklungsschritte des Babys auf, erinnert an Vorsorgeuntersuchungen und kennt regionale Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten.

„Ich bin froh, in meiner Patin eine zusätzliche Bezugsperson für mein Kind gefunden zu haben“, erzählt eine junge Mutter aus dem Projekt. Sie hat bereits während der Schwangerschaft Kontakt zu ihrer Patin aufgenommen und trifft sie seitdem regelmäßig alle vier Wochen, um die Entwicklung des Kindes und aktuelle Themen zu besprechen.

Wer Familiengesundheitspatin oder -pate werden will, wird auf seine Tätigkeit in einer Patenfamilie sehr gut vorbereitet. Die Engagierten werden von Experten des Klinikums und weiteren Kooperationspartnern umfangreich geschult, fortlaufend fachlich begleitet und unterstützt. „Ich kann meine eigenen Erfahrungen an junge Familien weitergeben und sie damit unterstützen. Außerdem lerne ich selber in den unterschiedlichsten Themengebieten Neues hinzu und kann mich mit anderen engagierten Menschen austauschen“, fasst eine Patin ihre Beweggründe an dem Angebot teilzunehmen, zusammen.

Patenausbildung ab 22. August am Städtischen Klinikum Görlitz

Koordiniert werden die Schulungen und der Einsatz der Ehrenamtlichen vom Städtischen Klinikum Görlitz – Schwerpunktkrankenhaus in Ostsachsen mit 16 Kliniken und 1.300 Mitarbeitern – in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregion Carus Consilium Sachsen. Luisa Ullrich ist die Ansprechpartnerin:
„Ab dem 22. August 2019 wird eine weitere Patenausbildung in Görlitz starten, wir suchen derzeit noch Frauen und Männer, die daran teilnehmen möchten. Die Ausbildung umfasst 11 Veranstaltungen, die jeweils einmal wöchentlich abends zwei Stunden dauern. Danach können die Ehrenamtlichen in den Familien eingesetzt werden. Voraussetzung für die Tätigkeit ist ein Interesse an der Arbeit mit jungen Familien, auch Erfahrungen sind wünschenswert“.

Wenn auch Sie Familiengesundheitspate werden möchten oder sich eine Begleitung durch ein(e) Familiengesundheitspate(in) wünschen, können Sie sich bei der Projektkoordinatorin Luisa Ullrich unter der Telefonnummer 03581/37 3459 oder per E-Mail unter familiengesundheitspaten@klinikum-goerlitz.de über das Projekt informieren.

Die Familiengesundheitspaten sind ein vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Sachsen gefördertes Projekt.

 

Hier können konkrete Inhalte der Schulungsveranstaltungen eingesehen werden.

 



KONTAKT

Görlitz für Familie e.V.
Demianiplatz 7, 02826 Görlitz
Tel.: 03581 – 87 90 282
Fax: 03581 – 87 89 590
engagierte-stadt@goerlitz-fuer-familie.de
www.goerlitz-fuer-familie.de

AKTUELLES

Blog

Ideen